Wir über uns

Unsere Erfahrung

Wir können auf eine lange und erfolgreiche Zeit zurückblicken, denn bereits seit 1996 bieten wir unseren Kunden eine seriöse MPU Vorbereitung an. In dieser langen Zeit haben wir weit mehr als 750 Kunden geholfen, die MPU zu bestehen. Dabei haben die meisten unserer Kunden die MPU im ersten Anlauf bestanden. Dies gilt nicht nur für Kunden mit Alkohol- oder Drogendelikten, sondern auch für die Mehrfachpunktetäter. Gerade dieses Klientel gilt bei den Gutachtern als besonders "schwierig", da von einem stark verfestigtem Verhaltensmuster ausgegangen wird, das nur schwer korrigierbar ist.

Das Besondere an unserer Erfahrung besteht darin, dass wir gelernt haben, mit den verschiedensten Persönlichkeiten und Problemstellungen umgehen zu können. Das macht sich insbesondere in der Kundenzufriedenheit bemerkbar.

Unsere Einstellung

Zu unserer Grundeinstellung gehört, Ihnen eine seriöse, fachkompetente, einfühlsame und diskrete MPU Beratung anzubieten. Dazu gehört, neben einem fairen Angebot auch, dass wir Ihnen die Wahrheit sagen. Letzteres trifft insbesondere zu, wenn wir Ihnen, in unserem kostenlosen Erstgespräch, die Voraussetzungen aufzeigen, die notwendig sind, um die MPU zu bestehen.

Wir werden Ihnen nicht erklären, dass Sie die MPU in wenigen Wochen bestehen können, wenn dazu die Voraussetzungen nicht gegeben sind. Es gibt Beratungstellen, die Ihnen genau das versprechen. Es sind aber nicht die Beratungsstellen, sondern die Gutachter, die darüber entscheiden, ob Ihr MPU Gutachten positiv wird. Werden die Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt, ist das Ergebnis negativ, egal was man Ihnen vorher versprochen hat.

Unsere MPU Beratungsstelle

Seit September 2001 haben wir unsere Büroräume in der Ludwigstr. 24 in Augsburg. Die MPU Beratungsstelle ist zentral gelegen und mit öffentlichten Verkehrsmitteln gut erreichbar. Die Beratungsstelle befindet sich gleich in der Nähe des Stadttheaters und ist nur 12 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Unser Team

Für eine erfolgreiche MPU Vorbereitung stehen Martin Formann und Michaela Trunk an Ihrer Seite. Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einer positven MPU. Unsere MPU Beratung beinhaltet alle Aspekte, die für eine erfolgreiche Untersuchung notwendig sind.

Bei Abstinenznachweisen klären wir Sie darüber auf, wo und wie Sie diese am besten durchführen. Auch helfen wir Ihnen bei der Antragstellung und weisen auf wichtige Fristen hin.

Bei rechtlichen Problemen empfehlen wir Ihnen fachkundige Anwälte für Verkehrs-, Verwaltungs- und Strafrecht.

Weitere Informationen erhalten SIe unter Wir- Unser Netzwerk.

Martin Formann Leiter MPU Beratungsstelle Augsburg

Martin Formann

Seit 1996 bin ich hauptberuflich in der MPU Vorbereitung tätig. Als verkehrspädagogischer Berater und Fachberater für Kraftfahreignung, haben seitdem mehr als 750 Kunden von meiner MPU Beratung profitiert und die MPU sofort bestanden.

Michaela Trunk Verhaltenstherapeutin (DIREKT)

Michaela Trunk

Seit 1999 bin ich erfolgreich in der MPU Beratung tätig. Als ausgebildete Verhaltenstherapeutin (DIREKT) sowie Sucht- und psychologische Beraterin arbeite ich seit 2007 mit der MPU Beratungsstelle Augsburg zusammen.

Wir – Unser Netzwerk

Leiter der MPU Beratungsstelle Augsburg

Im Jahr 1994 wurde der Leiter der MPU Beratungsstelle Augsburg, Martin Formann, von Herrn Dr. Stefan Winter, damals Gutachter bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung des TÜV Süd in Ulm, ausgebildet, um Personen auf eine MPU vorzubereiten.

Nach umfangreichem Studium der psychologischen, medizinischen und rechtlichen Grundlagen, wurde im April 1996 die Beratung und Vorbereitung von Personen, die sich einer MPU unterziehen müssen, begonnen.

1999 war Herr Formann Mitbegründer des Arbeitskreises „BEKA Beratungsstellen“. Seitdem trifft sich dieser Arbeitskreis regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung.

2003 wurde die Ausbildung zum Fachberater für Kraftfahreignung, zertifiziert durch den TÜV Nord (Zertifikat Nr. 07-FaB-002-031208), erfolgreich abgeschlossen.

Regelmäßig werden wir auch zu Fachveranstaltungen von amtlich anerkannten Begutachtungsstellen eingeladen.

Durch den Besuch dieser Veranstaltungen und den regelmäßigen Treffen des Arbeitskreises „BEKA Beratungsstellen“ ist gewährleistet, immer auf dem aktuellen Stand der Begutachtungskriterien zu sein.

Kollegen / Arbeitskreis

Als "Einzelkämpfer" tut man sich schwer, immer auf dem laufenden zu sein. Der regelmäßige Besuch von Fachveranstaltungen und Therapeutentreffen der Begutachtungsstellen ist sinnvoll. Ein bundesweit aufgestelltes Netzwerk, wie der Arbeitskreis "BEKA Beratungsstellen", liefert weitere wichtige Informationen. Diese betreffen insbesondere die unterschiedlichen Auslegungen der Beurteilungskriterien einzelner MPU Begutachtungsstellen. Somit können wir Ihnen die für Sie geeignete MPU Begutachtungsstelle empfehlen.

Kontakte zu Rechtsanwälten

Es kommt immer wieder mal vor, dass der behördliche Sofortvollzug über den Entzug der Fahrerlaubnis, nicht berechtig ist. Entsteht dieser Verdacht, dann haben wir Anwälte, mit denen wir die Sachlage besprechen können. Besteht Erfolgsaussicht können Sie entscheiden, ob Sie, mit Hilfe des Anwalts, gegen diesen Bescheid vorgehen.

Kontakte zu Fachärzten und Laboren

Manchmal kann es medizinische Problemstellungen geben, die der Hausarzt nicht ausreichend klären kann. Dann ist der Weg zum Facharzt notwendig, um spezielle Untersuchungen zu machen, die dann für den medizinischen Teil der MPU wichtig sind.

Es ist auch ganz wesentlich bei Abstinenznachweisen, sich für das richtige Labor zu entscheiden. Es gibt nur wenige Labore, die die Anforderungen (CTU Kriterien) erfüllen. Leider kommt es vor, dass uns Kunden Abstinenznachweise über 12 Monate vorlegen, die aber bei der MPU nicht anerkannt werden.

Kontakte zu Fahrerlaubnisbehörden

Ein guter Kontakt zu Fahrerlaubnisbehörden ist insbesondere dann wichtig, wenn es um Fristverlängerungen zur Vorlage eines MPU Gutachten geht. Da haben die verschiedenen Fahrerlaubnisbehörden oftmals einen gewissen Ermessensspielraum, der aber unterschiedlich angewandt wird.

Unsere Quoten

Erfolgsquote - 95%

Unsere Erfolgsquote zeigt, dass die meisten unserer Kunden die MPU beim ersten Mal bestehen. Bei den wenigen, die das nicht schaffen, liegt es entweder daran, dass die Kunden zu früh und dann entgegen unserer Empfehlung in die MPU gegangen sind, oder medizinische Probleme auftraten, wie z. B. erhöhte Laborwerte oder ein positives Screening.

Empfehlungsquote - 100%

Bisher haben alle unsere Kunden, nach Abschluss der Beratung, erklärt, dass sie uns weiterempfehlen werden. Damit sind wir natürlich sehr zufrieden, denn es zeigt, dass wir es verstehen, unsere Kunden so zu beraten, dass sie das Gefühl entwickeln, auch wirklich von der Beratung profitiert zu haben.

Kosten im Vergleich zu Anderen - 70%

Unsere Kosten für eine MPU Beratung richten sich nach dem Aufwand, den wir mindestens annehmen. Diesen Aufwand legen wir bereits im Erstgespräch fest, so dass Sie von Anfang an wissen, was auf Sie zukommt. Schätzen wir den Beratungsaufwand alls gering ein, kann es sein, dass 300,00 € schon ausreichend sind. Aber selbst wenn wir von einem hohen Beratungsaufwand ausgehen, liegen wir meist noch unterhalb der Angebote anderer Beratungsstellen.

Kundenzufriedenheit - 95%

Die Anforderungen, für ein positives Gutachten, die ein Gutachter an Sie stellt, legen nicht wir fest. Es kann daher vorkommen, dass Anforderungen (z. B. Abstinenznachweise), dem Kunden nicht so passen. Es liegt daher nicht an der Beratung, dass ein Kunde mal unzufieden ist, sondern an den Anforderungen, die erfüllt werden müssen.

Rückfallquote - 0%

Wir geben zu, dass die Rückfallquote insgesamt, also über einen Beratungszeitraum seit 1996, nicht bei 0 % liegt. Bei Studien zur Wirksamkeit von Beratungsmaßnahmen werden Zeiträume von 3 bis 5 Jahren angegeben. Aus den letzten 3 Jahren ist uns kein Kunde bekannt, der erneut zur MPU musste. Aber auch insgesamt ist es nur eine absolute Ausnahme, wenn ein Kunde mit weiteren Delikten wieder auffällig wird. Darauf sind wir besonders stolz, da es die Nachhaltigkeit unserer MPU Beratung unter Beweis stellt.